Sie sind hier: Gemeindeatlas L > Leer > Wir über uns > 

Die Evangelisch-methodistische Kirche ist eine Freikirche

Dabei bedeutet Kirche,

dass wir eine Gemeinschaft von Menschen sind, die 

 

 - sich bewusst zum Glauben an Jesus Christus bekennen,

 - gemeinsam Erfahrungen mit Gott machen,

 - Gottesdienste miteinander feiern und gestalten,

 - einladen zum Mitmachen in Gemeindegruppen und Gremien,

 - bereit sind zum Engagement für Kranke und Hilfsbedürftige,

 - offen sind für alle Menschen.

 

"Wir wollen

- lebendigen Glauben

- Aufgeschlossenheit

- und Vielfalt ausdrücken: in Christus!"

 

Evangelisch sind wir verbunden mit vielen anderen (evangelischen) Kirchen in der Ökumene.

Wir teilen diesen Glauben, grenzen uns nicht ab und vertreten keine Sonderlehren - aber einige Punkte sind uns sehr wichtig:

- Unsere Kirche ist eine Entscheidungs- und Überzeugungs-Kirche. Jeder entscheidet selbst darüber, ob er in dieser Kirche Mitglied werden möchte. 

 - Als Freikirche verzichten wir auf Kirchensteuern und vertrauen auf Spenden. Jedes Mitglied gibt so viel, wie es kann und will.

 - Glauben und Handeln lassen sich nicht trennen. Deshalb gibt es viele sozial-diakonische Projekte, die finanziell und durch Mitarbeit und Gebet unterstützt werden. Dabei orientieren wir uns an den Prinzipien von Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung.

 - Die evangelisch-methodistische Kirche ist in vielen Ländern der Welt vertreten und arbeitet international mit anderen Kirchen zusammen.

Weltweit hat diese Kirche 60 Millionen Mitglieder. Deshalb gibt es in sehr vielen Gemeinden auch Mitglieder aus anderen Ländern.

In Deutschland gehören mehr als 80.000 Menschen dazu. In Leer entstanden die Anfänge 1891 durch die ersten Bibelstunden. 1895 war die Gemeinde so stark gewachsen, dass das Kirchengebäude in der Friesenstraße gebaut wurde.

Und was kann man in der Gemeinde in Leer erleben? 

An einem Sonntag um kurz vor 10.00 Uhr können Sie viele Personen unterschiedlichen Alters antreffen, die sich freuen werden, mit Ihnen Gottesdienst zu feiern.

Mal geschieht dies eher ruhig und traditionell, dann musikalisch lauter und abwechslungsreich. Vielleicht erwischen Sie einen meditativen Gottesdienst oder einen Familiensonntag. Gottesdienste werden gemeinsam gestaltet: Chorgesang, Musikbegleitung, Lesungen, Gebete und Informationen verteilen sich auf viele Schultern. Spätestens beim anschließenden Teetrinken können Sie feststellen, wie verschieden die Menschen in dieser Gemeinde sind, und dabei geht es persönlich und familiär zu. Man kennt sich und fühlt sich als eine große Familie. Dabei sind auch Menschen, die einfach nur die Gemeinde und die Gottesdienste besuchen möchten, natürlich herzlich willkommen. 

Viele Gemeindekreise treffen sich: Kinder-, Jugend-, Senioren­ und Frauengruppen, Chor und Bläser, Bibelkreis und verschiedene Hauskreise - um nur einige zu nennen.

Gemeindefeste und eine Gemeindefreizeit gehören zum Jahresprogramm. Man trifft sich, um zu singen, spielen, beten, miteinander zu essen und zu trinken; so können persönliche Kontakte geknüpft und gepflegt werden.

Vielleicht finden Sie, es lohnt sich, unsere evangelisch-­methodistische Gemeinde näher kennenzulernen?  Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an, und kommen Sie uns - auch ganz unverbindlich - einmal besuchen.

 

Pastor unserer Gemeinde in Leer ist Siegfried Stoltze. Sie können ihn auf unserer Eingangsseite gern schriftlich kontaktieren.