Blog zur Gemeindearbeit

Hier finden Sie Einladungen zu aktuellen Veranstaltungen und Informationen zur Gemeindearbeit.

Festliche Weihnachtsmusik der Chöre

Besinnlicher Abend in einer hektischen Zeit. Am Wochenende des 3. Advents führen die Chöre der Evangelisch-methodistischen Kirche Abstatt-Happenbach ihr Konzert "Festliche Weihnachtsmusik" auf.

Adventliche und weihnachtliche Klänge erklingen am 14. und 15. Dezember in der Evangelischen Kirche Abstatt und Untergruppenbach. Die Chöre (Posaunenchor, Gemischter Chor, Männerchor) haben ein vielfältiges Programm einstudiert und nähern sich mit ihrer Musik dem Weihnachtsevangelium an. Es werden moderne Arrangements und klassische Weihnachtslieder gespielt und gesungen. Eine weitere Bereicherung stellen die wechslende musikalische Begleitung dar. Ob Klavier oder Orgel, Chello oder Querflöte: Gemeinsam wird davon erzählt, dass Gott in Jesus Mensch wird und uns ganz nahe kommt. Freuen Sie sich auf ein Konzert, nachdem Sie sagen werden: Jetzt kann Weihnachten werden. Das abendliche Konzert beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.   

Der große Basar in der Wildeckhalle Abstatt

Am 3. November veranstaltet die Evangelisch-methodistische Kirche Abstatt-Happenbach ihren großen Basar. Mit über 350 Besuchern eine der größten Veranstaltungen in der Ortsgemeinde Abstatt.

Der große Basar startet mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr, unter Beteiligung der Evangelischen Kirche Abstatt, der Katholischen Kirche Abstatt und der Evangelisch-methodistischen Kirche Abstatt-Happenbach, gleichzeitig gibt es ein Kinderprogramm. Die Predigt wird Pfarrer Thomas Stuhrmann (Ev. Kirche) halten, Danny Borkert (Kath. Kirche) und Pastor Volker Markowis (EmK) gestalten die Liturgie. Musizieren wird im Gottesdienst der Posaunenchor und der Männerchor der EmK. Nach dem Gottesdienst gibt es dann ein reichhaltiges Mittagessen und der Besucher kann zwischen Sauerbraten mit Spätzle und Schnitzel mit Pommes wählen. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen und ab 14 Uhr den Bläsernachmittag.

Ansonsten gibt es ein weiteres reichhaltiges Angebot an verschiedenen Ständen:
Am Eine-Welt-Stand werden fair gehandelte Produkte aus aller Welt angeboten.
Am Spezialitätenstand gibt es die ersten Bredle, selbstgemachte Liköre und Marmelade, Gebasteltes und vieles mehr zu kaufen.
Am Flohmarktstand gibt es alles was das Herz begehrt für den kleinen Geldbeutel.
Die Tombola wartet wieder mit vielen attraktiven Preisen auf die Glücklichen.
Nur dieses Jahr: Silas Föll verkauft Taschen von Näherinnen aus Malawi die er aus seiner Zeit dort mitgebracht hat.

Neu in diesem Jahr: ab 14.00 Uhr gibt es für Kinder die Basarralley. Verschiedene Aufgaben sind zu lösen damit man am Ende alle notwendigen Teile zusammen bekommt, um einen Kressekopf basteln zu können.
Auch neu dieses Jahr: Wir haben unsere Getränkesortiment in diesem umgestellt und verkaufen jetzt regionale Biolimonaden und Schorles. 
10% des Basarerlöses spenden wir an die EmK-Weltmission die weltweit für Bildung, Gerechtigkeit und gegen Armut kämpft.

Wir freuen uns auf Ihr kommen!

Tiefe Blechinstrumente satt - vielstimmig und wohlklingend

Low Brass-Workshop mit Ben Roundtree. Im Gottesdienst am 20. Oktober um 10 Uhr werden die Ergebnisse des Workshops präsentiert.

Vom 18. bis 20. Oktober findet in der Evangelisch-methodistischen Kirche Abstatt-Happenbach ein Workshop für tiefe Blechblasinstrumente statt.Tiefe Blechinstrumente satt - vielstimmig und wohlklingend.

Ben Roundtree, studierter Tubist und Mitglied des Profi-Bläserensembles Eurobrass, leitet den Workshop und hat speziell für diesen Workshop Tiefchor-Arrangements vorbereitet. Acht Posaunen, vier Tuben, Euphonien und Baritonhörner musizieren bis zu achtstimmige Tiefchorsätze und Doppeltiefchöre u.a. „Näher, mein Gott, zu dir“, „Down  in the River to pray“, „Ich steh in meines Herren Hand“. Wohlklingende tiefe Töne sind das Merkmal für diese spezielle und außergewöhnliche Blechbläserbesetzung. Das Ergebnis des Workshops stellen die Workshopteilnehmer im Gottesdienst am Sonntag, 20. Oktober um 10 Uhr in der Friedenskirche in Happenbach vor. Hierzu lädt das Low-Brass-Ensemble und die Evangelisch-methodistische Kirchengemeinde Abstatt-Happenbach herzlich ein.

HüttenDanke!Fest und Tag der offenen Hüttentür

Wir haben seit 2016 unser Freizeitheim, die Ludwig-Nippert-Hütte in viel Eigenleistung und mit zuverlässigen Partnern renoviert. Nun sind wir fertig und möchten feiern. Deshalb laden wir herzlich zu unserem HüttenDanke!Fest und Tag der offenen Hüttentür ein.

Am 21. Juli feiern wir den Abschluss der langjährigen Umbauarbeiten an der Ludwig-Nippert-Hütte, unserem Freizeitheim nahe Ilsfeld. Dazu sind alle eingeladen die uns fleißig unterstützt haben, Firmen, Privatleute, Geldgeber und Gemeindeglieder. Wir sind begeistert welches Ergebniss wir mit der Renovierung erreicht haben und möchte an diesem Tag das Ergebnis auch Stolz einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Deshalb beginnt um 12.30 Uhr auch ein Tag der offenen Tür los. Hier erwartet die Besucher ein breitgefächtertes Programm: Spielstraße, Kletterturm, Bungeerun, Escaperoom im Doppeldeckerbus, Zauberer für Kinder, Musik vom Musiverein Ilsfeld-Auenstein, Essen von den zwei Foodtrucks WurstOnWheels und Spätzlebecher. Wir haben an alles gedacht, damit Sie einen schönen Tag mit ihrer Familie auf unserem wunderschönen Gelände verbringen können. Wir freuen uns wenn Sie vorbei schauen und mit uns feiern.

Wichtiger Hinweis: An der Ludwig-Nippert-Hütte kann nicht geparkt werden. Bitte nutzen Sie den Parkplatz an der Gemeindehalle in Ilsfeld. Von dort können Sie dem ausgeschilderten Weg zur Ludwig-Nippert-Hütte folgen (Gehzeit ca. 15 Min), oder Sie parken auf dem Parkplatz des Kauflandes in Ilsfeld und lassen sich bequem mit dem Shuttle an die Hütte fahren (Fahrzeit ca. 7 Min). Wir freuen uns auf Ihr kommen.

Weitere Infos unter www.ludwig-nippert-huette.de/huettendankefest/

VM

So feiern wir Ostern

Das Osterwochenende steht vor der Tür. So können Sie mit uns gemeinsam dieses wichtige christliche Fest feiern.

Ostern ist DAS christliche Fest an dem wir erkennen können wer Gott ist und wie er zu uns steht. Ostern ist neben Weihnachten das Highlight im christlichen Jahreskalender, und es geht um weitaus mehr als um Schokohasen und Geschenkesuche (was natürlich auch cool ist). So feiern wir Ostern und dazu laden wir sie recht herzlich ein:

Karfreitag:
10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl.
17:00 Uhr Passions- und Ostermusik unserer Chöre-

Ostersonntag:
08:30 Uhr Osterfrühstück. Bitte Anmelden mit WhatsApp unter 01511-7591564 oder volker.markowis@gmail.com
10.00 Uhr Familiengottesdienst zum Osterfest.

Herzliche Einladung zu all diesen Veranstaltungen.

VM

Treffpunkt 5 geht in die nächste Runde

Nach intensiver Beratung bei einer Gemeindeversammlung wird die Fortführung des Gottesdienstkonzeptes Treffpunkt 5 beschlossen. Eine eingesetzte Arbeitsgruppe macht sich darüber Gedanken.

Im Gottesdienst an Tischen sitzen, in der Bibel lesen, sich über den Bibeltext austauschen, Fragen an den Verkündiger stellen, Antworten auf die eigenen Fragen bekommen, Abendmahl feiern, gemeinsam vespern. Das sind die Hauptelemente des Treffpunktes 5. Dieses sehr interaktive Gottesdienstformat setzt neue Schwerpunkte im Gottesdienst: Die eigene Auseinandersetzung mit einem Bibeltext und Thema, der Dialog an den Tischgruppen und zwischen Verkündiger und Hörern, die Gemeinschaft am Tisch, beim Abendmahl und dem gemeinsamen Vesper/Mittagessen. Durch diese anderen Elemente rückt die Beziehung zu mir (Was löst das Thema bei mir aus?), zu meinen Sitznachbarn (Wie verstehen sie den Bibeltext, Reichung des Abendmahls) und zu Gott (Was nehme ich heute mit, was hat mich angesprochen)  in den Mittelpunkt.
Die Arbeitsgruppe hat inzwischen das erste Mal getagt und eine erste Richtung festgelegt: Der Treffpunkt 5 soll in einem sechswöchigen Rhytmus stattfinden und es gibt eine Sommer- und Winterseason. Im Sommer findet der Treffpunkt 5 von 11 Uhr bis 13 Uhr statt und beinhaltet ein Mittagessen. Im Winter findet der Treffpunkt 5 von 17 bis 19 Uhr statt und beinhaltet ein Vesper. Wir möchten mit diesem Gottesdienst gerade die Menschen einladen, die sich von Kirche entfremdet haben. Wir möchten Beziehungen knüpfen und ganz bewusst auch Außenstehende einladen. Also schauen Sie doch einfach mal vorbei und setzen Sie sich zu uns an den Tisch, und erleben Sie Kirche ganz neu und anders.

Die Termine der Sommer-Season (Beginn 11 Uhr):
05. Mai, 02. Juni, 28. Juli, 22. September

VM