Das Besondere Frauenfrühstück - Save the Date! - am 23. November 2019

Am 23. November 2019 wird es noch einmal ein Besonderes Frauenfrühstück mit Adelheid Schmidt und dem Thema "Wertschätzende Kommunikation" geben.

Einen Rückblick und Eindrücke zum letzten Frauenfrühstück findest Du hier.


Rückblick

Gemeindefreizeit - Mai 2019 in Schorndorf

Mein Traum von Gemeinde

Vom 3. – 5. Mai 2019 machten sich 75 Personen auf den Weg nach Schorndorf zur Gerstettener Gemeindefreizeit. Einige Wenige hatten die Gelegenheit genutzt, waren bereits Mittwoch angereist und hatten das uns neue Freizeitheim und dessen Umgebung in Ruhe erkundet.

Die Straßen bei der Anreise wurden immer schmäler und wir waren nicht sicher, ob wir richtig ankommen oder ob unsere Reise irgendwo im Wald zu Ende sein würde. Daher waren wir sehr erleichtert das Ziel erreicht zu haben und positiv überrascht von dem großen, geräumigen Freizeitheim und dessen wunderschöner Lage.

Zum Abendessen wurden wir dann auch vom Hausvater herzlich begrüßt. Zu allen Mahlzeiten gab er uns auf seine erfrischende, kreative Art einen geistlichen Impuls. Gleich am ersten Abend stiegen wir in unser diesjähriges Thema - „Wie stelle ich mir meine Gemeinde in der Zukunft vor?“ und „Wie können wir als Gemeinde das weitergeben, was wir von Jesus empfangen haben?“ - mit einem Impuls von Jonathan ein.

Dieses wurde am Samstagmorgen durch eine Gruppenarbeit vertieft. Wir waren dabei in den Rollen als Träumer, Realisten und Kritiker nach der Walt Disney Methode gemeinsam unterwegs. Heraus kam keine Mickey Mouse, sondern erstaunlich viele kreative, vielfältige und zum Teil auch ungewöhnliche Ideen und Wunschträume. Entstanden waren diese nicht zuletzt dadurch, dass wir aufgefordert waren, in alle diese 3 Rollen zu schlüpfen und uns in diese verschiedenen Haltungen und Meinungen hineinzuversetzen.

Es schloss sich ein wunderbarer Abend mit einer großen Galaveranstaltung an. In abendlichen Roben gekleidet, erschienen alle „wichtigen Vertreter der ortsansässigen Printmedien“ von Bildzeitung bis Idea zum Schlagabtausch. Von dem Entwurf reißerischer Schlagzeilen, über feuchte, bis zur Unkenntlichkeit verzerrte Muttersprache, bis zu Insiderwissen bei Werbemelodien, waren alle Talente und Lachmuskeln der Anwesenden bis ins Letzte gefordert.

Der Gottesdienst am Sonntagmorgen war als Bausteingottesdienst vorgesehen. Lange blieb die dafür vorgesehene Tafel leer, doch am Samstagabend fügte sich doch schnell eins zum anderen. Es war ein ganz besonderes Erlebnis diesen Gottesdienst in seiner Vielfalt, Fülle und Einheit miteinander feiern zu dürfen. Dieses gemeinsame zu Gott kommen, ihn loben und beten, machte uns erneut bewusst, dass wir uns als Gemeinde und jeder im Einzelnen neu zu Gott im Hören ausrichten sollen, damit wir seinen Willen für uns als Gemeinde erkennen. Gottes Geist weist uns die Richtung, gibt uns die erforderliche Kraft, den Mut und die Ausdauer diese, seine Ziele auch zu erreichen.

Von diesen vielen Eindrücken, Gesprächen und Impulsen gestärkt und ermutigt, machten wir uns, nach einem leckerem Mittagessen, wieder auf den Weg zurück in die Heimat.

Ein besonderer Dank gilt dabei noch den super Organisatoren (Dide und Sandra), dem einfühlsamen, zurückhaltenden Impulsgeber (Jonathan), dem super Musikteam, den Kinderbetreuern, den Mitwirkenden beim Gala Ball und nicht zuletzt dem „Gast aus dem Norden“, ... dessen Identität nun auch geklärt ist!


4. Second Hand Markt für Damenbekleidung - April 2019

Diesen Frühling fand bereits der 4. Second Hand Mark für Damenbekleidung und Schuhe in der EmK Gerstetten statt.

Neben vielen Basicteilen gab es durchaus einige sehr auffallende und extravaganten Stücke zu bestaunen. Das Sortiment war enorm breit aufgestellt - sowohl für Jugendliche, als auch ältere Damen gab es T-shirts, Blusen, Hosen, Röcke, Kleider und Jacken. Sogar Taschen und Schuhe wechselten die Besitzerin. Fast alle Besucherinnen gingen mit üppiger Ausbeute nach Hause. Vielleicht war darunter ja ein neues Lieblingsstück für die kommende Saison!

Die sechs Helfer hatten schon am Vorabend alle Hände voll zu tun, die zahlreichen Kleiderspenden zu sortieren und zu arrangieren. Die Entscheidung, dieses Jahr den Kleiderbasar wetterunabhängig im Inneren der EmK zu veranstalten und draußen mit wehender Hose zu werben, wurde sehr gut angenommen. Eine gemütliche Sitzecke mit Kaffee und Gebäck lud zum Verweilen ein.

Der Erlös von 362 Euro kommt dem Gemeindeneubau in Gerstetten zugute. Vielen Dank an dieser Stelle für die Spenden!

Die verbliebenen Kleidungsstücke spendeten wir unsererseits dem DRK-Laden "Kleiderglück" in Giengen a.d. Brenz.


Das Besondere Frauenfrühstück - März 2019

Thema "Ich höre was, was Du nicht sagst!"

Nach einem reichhaltigen, sehr abwechslungsreichen und liebevoll gestalteten Frühstück nahm uns Adelheid Schmidt, Diplompsychologin, Therapeutin und Coach aus Herbrechtingen, in die Welt der wertschätzenden Kommunikation mit. Mit viel Engagement und spürbarer Freude faszinierte sie die ca. 75 anwesenden Frauen mit Ihrem Vortrag und ließ uns auch an vielen persönlichen Beispielen aus ihrem Alltag teilhaben.

Es war beeindruckend zu sehen, wie scheinbare Ich-Botschaften das Gegenüber in die Ecke drängen oder beschuldigen können und damit genau das Gegenteil bewirken: Anstatt die eigenen Gefühle und Ansichten über eine Konfliktsituation neutral wider zu geben, werden diese Botschaften unterbewusst meistens als Angriff oder Beschuldigung bewertet, mit dem Ergebnis, dass sich die Situation weiter verschärft. Dabei wollen wir doch – meistens jedenfalls – dem Gegenüber mit Respekt, Wertschätzung, Fairness, Liebe und Gerechtigkeit entgegentreten, genauso wie wir uns wünschen ebenso behandelt zu werden.

Aber wie gelingt nun wertschätzende Kommunikation? Zunächst einmal fängt es bei uns selber an. Adelheid Schmidt zeigte uns, wie wichtig es ist, eine Konfliktsituation ganz neutral und ohne Wertung zu beschreiben und sich dann im zweiten Schritt über seine eigenen momentanen Gefühle klar zu werden. Im dritten Schritt stellte sie uns die Frage, über das „Warum“. Warum haben wir diese Gefühle, was ist das eigentliche Bedürfnis, das dahintersteckt? Und Viertens, welche realistische, respektvolle und erwartungslose Bitte oder Frage ergibt sich dadurch an das Gegenüber?

Erst danach kommt die eigentliche Kommunikation: wie kann man diesen Gedanken ohne versteckte Anklage Ausdruck verleihen? Das bleibt auch für die Referentin ein lebenslanges Lernen, ähnlich wie bei einer Fremdsprache. Wichtig ist dabei der achtsame Umgang miteinander, das innerliche Reflektieren und dem Anderen alle Freiheiten zu lassen.


Alphakurs - September 2018

Was ist Alpha?

Alpha ist eine Reihe von Treffen, bei denen der christliche Glaube in entspannter Atmosphäre entdeckt werden kann. Bei jedem Treffen werden Fragen rund um das Leben und den christlichen Glauben thematisiert. Die Impulse sind so gestaltet, dass im Anschluss spannende Gespräche entstehen. Alpha gibt es auf der ganzen Welt und wird in Cafés, Kirchen, Universitäten, Gefängnissen, Jugendclubs, zu Hause - überall wo Menschen sind - veranstaltet. Alle sind willkommen!

 

 
  

nach oben