Wer wir sind

Wir sehen uns ganz bewusst als Gemeinde aller Generationen. Jeden Sonntag besuchen ca. 80 Erwachsene unseren Gottesdienst und ca. 15 Kinder die Kinderkirche Entdeckerland. In unserer Gemeinde engagieren sich viele und bringen sich mit ihren Interessen, Gaben und Fähigkeiten ein. Durch ihre Mitarbeit in den unterschiedlichen Gruppen und Veranstaltungen lebt unsere Gemeinde. Wir sind gemeinsam durch Alltag und Sonntag auf dem Glaubensweg unterwegs. Wir möchten uns ermutigen, ergänzen, freuen, lachen, singen, beten, Gott loben, im Glauben weiter wachsen, ... und aus der Quelle Gottes heraus Liebe ausstrahlen und weitergeben. Wir freuen uns über jeden, der sich mit uns auf diesen Weg begibt. 

Was uns wichtig ist

Gott kennenlernen. Wir möchten Menschen die gute Nachricht von Gottes einzigartiger Liebe weutergeben und sie zu einem persönlichen Lebensweg mit Jesus Christus einladen. Unsere Gemeinde soll ein Ort sein, an dem MEnschen zu Gott und in Beziehung zueinander kommen und hier ihre geitliches Zuhause finden.

Miteinander feiern. Wir feiern gemeinsam Gottesdienst. Dadurch verändert Gott unser Herz und unsere Gedanken. Ob im modern-kreativen-IMpuls- oder im traditionellen Gottesdienst. Die Atmosphäre in unserer Gemeinde ist lebendig, freundlich, offen und herzlich.

Im Glauben wachsen. Wir leben unseren Glauben in seiner Vielseitigkeit und wollen ihn in unserer Umgebung sichtbar werden lassen. Wir möchten von unseren Erfahrungen mit Gott erzählen und gemeinsam weoter in den Glauben hineinwachsen, um Jesus Christus ähnlicher zu werden. Dabei bleiben wir im Glauben Lernende und Suchende.

Für andere da sein. Wir wollen Kirche für andere sein. Gott selbst setzt sich unablässig für das Heil und Wohl der Menschen ein. So ist es auch der Auftrag unserer Gemeinde, dass wir uns mit unseren Gaben und Möglichkeiten am Dienst der Gemeinde beteiligen. Wir sind dazu berufen für andere da zu sein und unseren Mitmenschen zu dienen.

Leidenschaftlich leben. Wir sind und bleiben offen für Gottes Handeln unter uns. Darum wagen wir Veränderungen und verlassen auch bisherige Wege. Zugleich sind wir dankbar für alles, das bisher entstanden ist. In allem wollen wir in der Erwartung leben, dass Gott an uns und seiner Welt handelt. Wir haben einen leidenschaftlichen Gott - darum wollen auch wir zuversichtlich und leidenschaftlich für ihn leben.

Was bedeutet EMK

Wie die Bezeichnung "evangelisch" in unserem Namen zeigt, haben wir gegenüber anderen evangelischen Kirchen keinen Sonderlehren. Die Evangelische-methodistische Kirche steht auf dem Boden der Reformation. Bei ihrer Entstehung sind verschiedene Einflüsse (anglikanische, aber vor allem lutherische, herrnhutische und gemäßigt calvinistische) bestimmend gewesen.

Die Evangelisch-methodistische Kirche ist ein vergleichsweise junge Kirche. Ihre Wurzeln reichen bis ins 18. Jahundert zurück. Ursprünglich sollte jedoch gar keine eigene Kirche entstehen. Eine "Erweckungsbewegung" wollte Menschen neu zum christlichen Glauben ermutigen und einladen. Aufgrund äußerer Gegebenheiten entstand dennoch eine eigene Kirche, die ihren Weg von England aus über Nordamerika auch nach Deutschland fand. Wichtig ist uns das gemeinsame Bekenntnis: "Wir glauben an Jesus Christus." Glauben und Handeln läßt sich dabei nicht trennen.

Das Gesicht einer Kirche wird ganz wesentlich von den Menschen geprägt, die zu ihr gehören und die in ihr tätig sind. Die Evangelisch-methodistische Kirche ist als evangelische Freikirche durch kleine Gemeindegrößen geprägt. Hier kennen sich die Menschen zum größten Teil untereinander persönlich. Die Evangelisch-methodistische Kirche in Deutschland ist Teil der United Methodist Church, die wiederum Mitglied im Weltrat Methodistischer Kirchen ist. Weltweit zählen 70 Millionen Menschen dazu.