Danke

Danke an alle Spender

Weihnachtsaktion 2019 – GESUND bleiben - Menschen in Afrika mit der Diagnose HIV/Aids zur Seite stehen und ihnen ein würdiges Leben ermöglichen. Eine Aktion der Weltmission unserer Kirche. Es ist schon Tradition, dass die Kinderkirche an einem Adventssonntag Waffeln backt und außerdem leckere Suppen zu einem Mittagessen einladen. Insgesamt wurden 697 € an die Weltmission überwiesen. Davon sind etwa die Hälfte für die Weihnachtsaktion = Spenden vom Mittagessen am Sonntag 8.12., vom Seniorenkreis, vom gemeinsamen Mittagessen für Alt + Jung und durch Einzelspenden.

Unsere monatlichen Sammlungen für Nächstenhilfe + Radio m: abgeführt werden konnten 551 € (1/3 für die NH und 2/3 für Radio m). Auch unsere Theologische Hochschule in Reutlingen haben wir mit 150 € bedacht: Rektor Roland Gebauer hat sich mit einem handgeschriebenen Gruß wie folgt bedankt: Liebe Geschwister in Kandel, für Ihre Spende danke ich Ihnen sehr herzlich und wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes, gesegnetes neues Jahr. Mit herzlichen Grüßen“

Auch den vorgeschriebenen Konferenzkollekten konnten wir nachkommen. … Herzlichen Dank für alle Ihre Gaben bei den Spenden-Aktionen in 2019. Wir werden sie auch in diesem Jahr fortführen.


Unser Fair-Lädchen Fairer Handel

auf dem Weihnachtsmarkt in Kandel

Auch im letzten Jahr ließ es sich Uschi Esser nicht nehmen, am 2. und 3. Wochenende im alten Rathaus mit fair gehandelten Produkten präsent zu sein. Sie stellte wieder fest, dass Besucher gezielt vorbeikommen, für fairen Handel sind, diesen unterstützen, darüber diskutieren und einkaufen. Es sind nicht nur Leute aus Kandel, sondern auch Weihnachtsmarkt-Besucher der Umgebung, die vorbeischauen. Für sie ist es wichtig, dass echte Fairtrade-Produkte angeboten werden, die von dem Anbau, der Produktion, dem Handel und dem Einzelhandel bis zum Endverbraucher nachverfolgt werden können. Fair gehandelte Produkte haben ihren Preis, und dieser Preis schlägt sich nieder bei den fairen Arbeitsbedingungen und angemessenen Löhnen in den Herkunftsländern. Uschi war mit dem Besuch und dem Erlös zufrieden. Dabei ist trockenes Wetter besser als Regen. Herzlichen Dank Uschi, ihrem Mann Werner, die Uschi sonst in irgendeiner Form unterstützten und den Stand besuchten. Es ist gleichzeitig ein Hinweis auf unsere EmK. Immer ist es viel Arbeit, der Transport vom Gemeindezentrum, der Aufbau und wieder Abbau und der Rücktransport. Horst Pokropp