Die Friedenskirche in Niederwald

Die methodistische Bewegung ist seit 1882 in die Region um Kirchhain und Marburg, so u.a. als "Evangelische Gemeinschaft" seit 1888 in Niederwald. Zuerst versammelte man sich in Privathäusern, um den Glauben an Jesus Christus näher zu bringen.

Am 10. Mai 1903 wurde die "Ebenezer-Kapelle" in Niederwald eingeweiht. Nachdem die Kapelle in den 60er-Jahren zu klein wurde, wurde 1970 nach viel Eigenarbeit zuerst der Kirchensaal in Benutzung genommen, am 7. November 1971 erfolgte dann die eigentliche Einweihung des inzwischen fertig gestellten Gemeindezentrums "Friedenskirche".

Die Gemeinde besteht aus rund 80 Personen - nicht nur aus Niederwald, sondern auch aus Marburg, Kirchhain, Frankenberg und Umgebung. In der Regel treffen sich ca. 30 Personen sonntags zum Gottesdienst um 10 Uhr. Mittwochs um 19.30 Uhr gibt es im Frühjahr und Herbst "Bibel im Gespräch", und einmal im Monat an einem Samstag trifft sich die Jungschar "Kirchhainer Kängurus" in der Villa (Brückenstraße 12, Kirchhain).

Wir freuen uns, wenn wir uns persönlich begegnen.