Singen schenkt der Hoffnung eine Melodie

Das Gesangbuch der Evangelisch-methodistischen Kirche ist eine Schatzkiste, die nur darauf wartet, ihre Kostbarkeiten preiszugeben.

So wird jeden Monat ein anderes Lied ausgewählt, das sonntags in der Kirche erklingt. Altes wird aufgefrischt, Neues wird bekannt gemacht.

 

August 2019

555 Jesus, der zu den Fischern lief

 

1 Jesus, der zu den Fischern lief

und Simeon und Andreas rief,

sich doch ein Herz zu fassen,

die Netze zu verlassen -

vielleicht kommt er auch heut vorbei,

ruft mich und dich, zwei oder drei,

doch alles aufzugeben

und treu ihm nachzuleben.

 

2 Jesus, der durch die Straßen kam,

den Mann vom Zoll zur Seite nahm

und bei ihm wohne wollte,

dass der sich freuen sollte -

vielleicht kommt er auch heut vorbei,

fragt mich und dich, zwei oder drei:

Wollt ihr mir euer Leben

und was ihr lieb habt geben?

 

3 Der durch die Welt geht und die Zeit,

ruft nicht, wie man beim Jahrmarkt schreit.

Er spricht das Herz an, heute,

und sammelt seine Leute.

Und bleiben wir auch lieber stehn -

zu wem denn wollen wir sonst gehn?

Er will uns alles geben,

die Wahrheit und das Leben.

 

T: Ad den Besten (Niederlande) 1961 („Jezus die langs het water liep“)

Dt: Jürgen Henkys 1975

M: Frits Mehrtens (Niederlande) 1961

Begleitsatz: Siegfried Bergemann 2001