Erlöserkirche Plauen

Die Erlöserkirche ist die Heimat evangelisch-methodistischer Christinnen und Christen. Evangelisch nennt sich unsere Kirche, weil sie im Evangelium von Jesus Christus ihren Ursprung hat. "Methodistisch" nannte man spöttisch Oxforder Studenten im 18. Jhd. Sie fühlten sich dem Evangelium auf eine Weise verpflichtet, dass sie einen verbindlichen Umgang mit Gottesdienst und Abendmahl, Gebet und Bibel pflegten und sich zur Prüfung ihres eigenen Lebens zusammenfanden. Darüber hinaus kümmerten sie sich systematisch um Arme, Kranke und Gefangene. Durch das Wirken des Pfarrers John Wesley wurde aus dem Spottnamen ein Ehrenname. Und weltweit entstanden methodistische Kirchen. Unsere Gemeinde hier in Plauen gibt es seit 1869. Bis 1945 traf sich die Gemeinde in der Zionskirche, die kurz vor Ende des 2. Weltkrieges durch die Bombenangriffe auf Plauen zerstört wurde. Anfang der 1950er Jahre erbaute die Gemeinde die heutige Erlöserkirche. Die Kirchweihe fand am 6. Juni 1954 statt. 

Gottesdienste in der Erlöserkirche

Jetzt haben wir die Chance, uns auch in unserer Kirche langsam wieder an ein gottesdienstliches Leben heranzutasten. Wir werden im Rahmen des Möglichen vertrautes wagen und neues ausprobieren: Gottes Wort und Musik hören, gemeinsam beten und Gottes Segen empfangen.

Und das alles selbstverständlich mit den inzwischen gewohnten und im Alltag geübten Hygienemaßnahmen (s. Rubrik "Termine")

Dazu lade ich Euch herzlich in die Erlöserkirche ein: sonntags 10:00 Uhr.

Euer Pastor Norbert Lötzsch

 

Monatsspruch August:

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.

Ps 139,14 (L)

Jede Woche gibt es unter diesem Link neue Gebetsanliegen aus einem Arbeitsbereich unserer Kirche. Beten Sie mit!

(Ein Angebot des Medienwerkes der Evangelisch-methodistischen Kirche)